Russland

Zusammenarbeit effektiv gestalten

"Verstand wird Russland nie verstehn,
Kein Maßstab sein Geheimnis rauben;
So wie es ist, so lasst es gehn -
An Russland kann man nichts als glauben."

 

Fjodor Tjuttschew (1803-1873), Russischer Dichter und Diplomat in München


Lernziel

 

Durch das Training soll die Zusammenarbeit der Teilnehmer/innen mit Partnern aus Russland optimiert werden. Das Ziel ist es, durch Beachtung kulturbedingter Unterschiede in verschiedenen Bereichen (Personalführung, Arbeitsan- und -zuweisungen, Umgang mit Hierarchien etc.) nicht nur interkulturellen Missverständnissen und Konfliktsituationen vorzubeugen, sondern auch Chancen und Synergiepotential kultureller Vielfalt zu nutzen.

 



Kurzbeschreibung der Inhalte

Das interkulturelle  Russland-Training vermittelt Ihnen Aspekte von kulturellen, politischen, historischen und wirtschaftlichen Hintergründen in der Entwicklung Russlands. Es werden folgende für  Russland arbeitsrelevante Themenbereiche behandelt:

  • Kontaktaufnahme und -pflege,
  • Einstellung zur Arbeit, Zeitmanagement,
  • hierarchische Strukturen,
  • Führung von Personal,
  • Privat- und Berufsleben.

Im Mittelpunkt stehen vor allem die aus dem Kreis der Teilnehmer/innen eruierten Schwerpunkte und Interessen. Es wird auf Arbeitsverhältnisse, auf mögliche Konfliktlösungsstrategien sowie Besonderheiten in der deutsch-russischen  Zusammenarbeit eingegangen. In unserem interkulturellen Training werden konkrete Empfehlungen gegeben, aber auch bereits verwendete Handlungsstrategien werden diskutiert und optimiert.



Zielgruppe, Teilnehmerzahl

Mitarbeiter in verschiedenen Bereichen, die bei der deutsch-russischen Zusammenarbeit mitwirken oder mitwirken werden.



Dauer

1,5 Tage (z. B. Freitag - Samstagvormittag)


Auflistung der Unterrichtseinheiten (UE je 90 min)

UE

Thema

Inhalte



1 UE

Typisch deutsch, typisch russisch: Selbstbild und Fremdbild der Kulturen.

Kulturmodell allgemein, Bilder und Vorstellungen im Kopf: Selbstreflexion, Fremdreflexion. Gegenseitige Stereotypen und Vorurteile



2+3 UE

Deutschland - Russland: wichtige Kulturunterschiede und dazugehöriges Hintergrundwissen

Deutsche und russische Kulturorientierungen, historisches und

kulturgeschichtliches Hintergrundwissen



4 UE

Kommunikation und Verständigung oder:

"Was ist den Russen wichtig?"

Kommunikationsstile, Kontaktaufnahme und Pflege, Small-Talk und Tabus, nonverbale Kommunikationsunterschiede. Umgang mit Kritik und Konflikten.



5 UE

Geschäftsleben  in Russland:  

Beziehungen sind alles (?)

Führen, motivieren, kritisieren in Russland.

Geschäftsetikette und Kundenbeziehungen.



6 UE

Kulturschock Russland. Interkulturelle Kompetenz im Arbeits- und Privatleben

Kulturschock. Strategien im Umgang mit Kulturschock. Interkulturelle Kompetenz. Themen: Freundschaft, Sicherheit, Vertrauen .



Anmerkung: Die Lernziele und Inhalte des Seminars können selbstverständlich den Interessen und Bedürfnissen des Auftraggebers bzw. der Teilnehmer angepasst werden.

IKTrans 

Interkulturelle Kompetenz

Dr. Mariya Ransberger

 

kontakt@iktrans.de

0151 222 75170

 

(Mo -Sa von 9:00 bis 17:00 Uhr)

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.